Die 15 gefährlichsten Social-Media-Apps für Kinder

photo
Emilie Burke

Mehr Kinder sind mit Handy und Internet verbunden. Sie verwenden Mobiltelefone, um Textnachrichten zu senden und das tägliche Leben mit Freunden und Fremden zu teilen, was das Risiko von Cybermobbing, Catfishing, erhöht , Belästiger, Räuber. Eltern sollten sich darüber im Klaren sein, welche Social-Media-Apps ihre Kinder täglich nutzen. Einige Social-Media-Apps, die von Tausenden oder sogar Millionen von Benutzern weit verbreitet sind, aber sie können gefährlich werden, wenn sie nicht mit Sorgfalt verwendet werden. Als Eltern ist es wichtig, die Kinder vor Online-Raubtieren, Belästigungen, Stalkern und jeder anderen Art von Kriechen zu schützen, die nicht nur der Privatsphäre von Kindern, sondern auch ihrem Leben schaden könnten. Der Artikel stellt die 15 wichtigsten sozialen Medien vor Apps und die Methoden, mit denen Eltern Kinder vor Raubtieren schützen können.

 

 The 15 Most Dangerous Social Media Apps for Kids

 

 

Teil 1. Top 15 der gefährlichsten Social-Media-Apps

Sie müssen die folgenden 15 Social-Media-Apps verwenden und sich darüber informieren. Aber welche Gefahren dieser Social-Media-Apps kennen Sie? Lernen wir gemeinsam.

 

1. Snapchat

Wir brauchen nicht ins Detail über diese App zu gehen, aber wir sind alle damit vertraut, weil sie Millionen von Benutzern auf der ganzen Welt hat. Die App birgt jedoch immer noch einige Risiken beim Schutz der Privatsphäre und Sicherheit der Benutzer. Beispielsweise wurde die App 2014 gehackt, was zu einem massiven Durchsickern privater Fotos und Informationen der Benutzer führte. Die App zerstört die Schnappschüsse, aber es gibt ein kurzes Fenster, das Benutzer verwenden können, um Screenshots des Schnappschusses und später zu machen ausnutzen.

 

Snapchat

 

Siehe auch: 6 beste Snapchat-Spionage-Apps für die Kindersicherung

 

2. Ask.fm

Das größte Feature dieser APP ist, dass Benutzer anonym Fragen stellen und anonym antworten können. Diese anonyme Funktion wird jedoch von einigen böswilligen Benutzern falsch verwendet. Zum Beispiel stellen sie möglicherweise unhöfliche oder explizite Fragen und einige ihrer Antworten können sehr aggressiv sein. Anonymität hat einige Benutzer zu Tastaturkriegern gemacht.

 

Ask.fm

 

3. Tiktok

TikTok ist derzeit eine der beliebtesten Apps zum Teilen von Videos. Es hat weltweit mehr als 500 Millionen Nutzer. Dreizehn ist die Mindestaltersgrenze für das Herunterladen und Verwenden der APP, aber praktisch jeder kann sie herunterladen, da es keine ordnungsgemäße Möglichkeit gibt, das Alter zu überprüfen. Eine weitere Sorge für Eltern ist, dass einige der in der App geteilten Videos nicht in der richtigen Sprache für Kinder sind. Alle Tiktok-Konten sind standardmäßig öffentlich, was bedeutet, dass jeder die von Ihren Kindern hochgeladenen Videos sehen und mit ihnen in Kontakt treten kann.

 

TikTok

 

4. Flüstern

Whisper ist eine App, mit der Benutzer anonym mit Benutzern in der Nähe kommunizieren können. Diese App ist GPS-positioniert, um Benutzer in der Nähe zu verfolgen. Während die App die Benutzer anonym hält, zeigt sie den Bereich an, in dem die Nachricht gesendet wird. Einige böswillig Benutzer werden die Ortungsfunktion verwenden, um andere Benutzer zu finden und Schaden anzurichten. Und es ist wirklich passiert.

 

Whisper

 

5. Kik-Messenger

Die App macht das Chatten interessanter und ansprechender. Benutzer können Nachrichten und Fotos senden. Es gibt jedoch keine Altersbeschränkungen oder Zertifizierungen, sodass auch Kinder unter 13 Jahren die App herunterladen und verwenden können. Da auch viele Teenager die App nutzen können, bietet sie Online-Betrügern viele Möglichkeiten, Teenager einfach anzusprechen und an ihre privaten Informationen zu gelangen.

 

Kik Messenger

 

6. Zunder

Tinder ist auch eine beliebte App, die hauptsächlich die GPS-Ortung verwendet, um Personen in der Nähe zu finden, und die Benutzer beginnen dann, mit anderen unbekannten Benutzern zu chatten. Die meisten Benutzer der App sind Teenager. Benutzer können die App verwenden, um Fotos von zu durchsuchen andere Benutzer und chatten dann mit Benutzern, die sie mögen. Da die Software bei Teenagern beliebt ist, bedeutet dies, dass sie auch viele potenzielle Gefahren haben. Denn es gibt viele Betrüger im Internet, die sich diesen Teenagern nähern und sie um Informationen betrügen.

 

Tinder

 

7. Instagram

Diese App ist berühmt für das Teilen von Fotos. Benutzer können Fotos mit ihren Anhängern teilen. Doch mit zunehmender Zahl der App-Nutzer suchen viele Betrüger und Catchfisher in der App nach Zielen und erhalten private Fotos und Informationen.

 

Instagram

 

8. Omegel

Die App ermöglicht anonymen Video-Chat. Sie können mit anderen Personen per Video-Chat chatten, kennen sich aber nicht. Die App ist ein großes Risiko, da viele Betrüger mit der App auf unerfahrene Kinder abzielen. Um ihr Vertrauen zu gewinnen und gefährliche Handlungen auszuführen.

 

Omegle

 

9. Telegramm

Das Erstaunliche an dieser App ist, dass sie selbstzerstörende Nachrichten anbietet. Die Funktion zum automatischen Verschwinden macht es Eltern unmöglich, herauszufinden, welche Nachrichten ihre Kinder senden und empfangen. Die App ist für Kinder ungeeignet, da sie anstößige Inhalte empfangen können. Darüber hinaus sind Benutzernamen öffentlich und können von jedem gesucht werden. So können Teenager leicht zum Ziel von Raubtieren werden.

 

Telegram

 

10. Blendr

Die App verwendet GPS, um Personen in der Nähe zu lokalisieren, und Sie können mit denjenigen chatten, an denen Sie interessiert sind. Der Nachteil besteht darin, dass Bösewichte die Positionsbestimmung verwenden können, um das Ziel zu finden, was für Minderjährige gefährlicher ist.

 

Blendr

 

11. Hausparty

Mit Houseparty können Benutzer in einem Raum über Gedankentextnachrichten und Videos chatten. Das bedeutet, dass Ihr Kind unangemessenen Inhalten ausgesetzt sein könnte.

 

Houseparty

 

12. Holla

Als Video-Chat-App kann Holla Benutzer mit Fremden auf der ganzen Welt verbinden. Jeder kann sich bei Holla mit einem Facebook-Konto und einer gültigen Telefonnummer anmelden. Die App ermöglicht es Ihnen auch, Sie mit einer Standortverfolgungsfunktion mit jemandem in der Nähe abzugleichen. Aber es ist keine geeignete App für Kinder mit viel Gewalt, Obszönitäten und Nacktheit. Diese unangemessenen Inhalte haben große Auswirkungen auf die körperliche und geistige Gesundheit von Kindern.

 

Holla

 

13. Tumblr

Viele Teenager nutzen Tumblr, um Inhalte über Text, Fotos, Audio und Video zu erstellen und zu teilen. Diese App ist jedoch auch voller schlechter Dinge, wie unangemessener, gewalttätiger und pornografischer Inhalte, die für Kinder und Teenager gefährlich sind.

 

Tumblr

 

14. BIGO LIVE

Immer mehr Menschen nutzen BIGO LIVE, um ihre Aktivitäten live zu streamen oder Videoblogs zu erstellen. Auf diese Weise können sie Geld verdienen. Außerdem hat die App viele ungeeignete Inhalte, darunter Nacktheit, Schimpfwörter und Gewalt.

 

BIGO LIVE

 

15. MeetMe

Diese MeetMe-App ist wie andere Social-Media-Anwendungen, die Benutzern helfen, sich über Nachrichten mit Menschen zu verbinden und sie persönlich zu treffen. Nachdem sich Ihre Kinder bei dieser gefährlichen App angemeldet haben, sehen sie, wer alle online sind und wer sich im nahen Kreis befindet. Die Anwendung verwendet GPS-Funktionen, um das Gerät zu lokalisieren und den Benutzern zu helfen, sich mit Personen in der Nähe zu verbinden. Die App wurde als gefährliche App für Kinder eingestuft, da sie leicht von Raubtieren ausfindig gemacht und ausgenutzt werden kann. Darüber hinaus verwendet die App keine sicheren Mittel, um die persönlichen Daten Ihres Kindes zu schützen.

 

MeetMe

 

Teil 2. Wie Eltern Kinder vor gefährlichen Apps schützen können

Nachdem Sie die Gefahren der beliebten Social-Media-App kennengelernt haben, was sollten Sie als Nächstes tun? Hier sind drei Ratschläge für Eltern, um Kinder vor gefährlichen Apps zu schützen.

 

1. Verwenden Sie die Kindersicherungs-App SpyX

SpyX ist eine leistungsstarke Kindersicherungssoftware. Es ermöglicht Eltern, das Telefon ihrer Kinder zu verfolgen, ohne es zu wissen. Es kann Telefonanrufe verfolgen, Textnachrichten, GPS-Standorte, Notizen, Fotos usw. Die Bedienung ist so einfach. Es braucht keinen Jailbreak oder Installation.

 

SpyX phone tracker

 

 

Schritt 1. Melden Sie sich kostenlos mit bestehender E-Mail-Adresse an.

 

ERKD1NYMaw.jpg

 

Schritt 2. Wählen Sie einen geeigneten Plan für Ihre Bedürfnisse.

 

GEkzD78cEL.jpg

 

Schritt 3. Zieltelefon mit SpyX verbinden, App muss nicht installiert werden.

 

image.jpg

 

Schritt 4. Melden Sie sich bei Ihrem SpyX-Dashboard an und entspannen Sie sich, um mit der Überwachung zu beginnen.

 

UsRQw0oufM.jpg

 

 

2. Informieren Sie Kinder über die Gefahren von Social-Media-Apps

Eltern sollten Kindern die Gefahren der Nutzung von Social-Media-Apps verständlich machen. Geben Sie bei der Kommunikation mit Fremden niemals private Informationen wie echten Namen, Adresse und Kreditkarte preis.

 

3. Kinder mehr begleiten

Wenn es die Zeit zulässt, sollten Eltern die Kinder besser begleiten und an Outdoor-Aktivitäten teilnehmen. Dies ist vorteilhaft für den Aufbau einer harmonischen Beziehung und für gesündere Kinder.

 

Häufig gestellte Fragen

 

Q1. Was ist die unsicherste Social-Media-App?

Auf die folgenden Social-Media-Apps sollten Eltern achten und Kinder vor versteckten Gefahren schützen

 

1. Instagram

2. Snapchat

3. Omegle

4. Kik

5. Tiktok

6. Tumblr

7. Tinder

8. Ask.fm.

 

Q2. Wie sorgen Eltern für eine sichere Online-Umgebung für Kinder?

1. Achten Sie auf die Lieblings-Apps und -Websites Ihres Kindes

2. Nehmen Sie an Online-Aktivitäten für Kinder teil

3. Installieren Sie ein Antivirenprogramm auf den Geräten Ihres Kindes

4. Erstellen eines Internetnutzungsplans mit Ihrem Kind

5. Schützen Sie Ihre Kinder mit Apps zur Kindersicherung

 

Q3. Was sind gute Apps für Kinder?

Dies sind die besten Apps für ansprechende, unterhaltsame und lehrreiche Inhalte, um Lücken zu unterstützen und zu unterstützen und gleichzeitig Ihre Kinder zu unterhalten, egal ob sie in der Vorschule oder in der High School sind.

 

1. ABCmouse.com

2. Khan Academy

3. Epic!

4. Nick Jr.

5. Quick Math Jr.

6. Duolingo

7. Starfall ABCs

8. Homer Learn & Wachsen

9. Brainpop Jr.-Film der Woche

10. Swift Playgrounds

11. Simply Piano

 

Q4. Was Ihre Kinder über Internetsicherheit wissen müssen

1. Sprechen Sie nicht mit Fremden

2. Blockieren und melden Sie Online-Mobber

3. Einige Links, Downloads und Websites können Computer krank machen

4. Alles, was im Internet geteilt wird, wird für immer geteilt

 

Q5. Welche illegalen Dinge tun Sie unwissentlich im Internet?

1. Using inofficial streaming services

2. Torrent-Dienste verwenden

3. Verwendung urheberrechtlich geschützter Bilder

4. Passwörter, Adressen oder Fotos von anderen teilen

5. Mobbing und Trolling

6. Aufzeichnen eines VoIP-Anrufs ohne Zustimmung

7. Ihre Online-Identität vortäuschen

8. Verwenden der Internetnetzwerke anderer Personen

9. Sammeln von Informationen über Personen unter 13 Jahren

10. Extrahieren von Audio von YouTube

11. Illegale Suchen im Internet

Parental Control

Hinterlassen Sie eine Antwort:

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kommentar

Name *

E-Mail *

Weitere Artikel wie dieser

SpyX logo

Machen Sie sich keine Sorgen mehr und starten Sie SpyX

Sichere Online-Zahlung:

visamastercardamerican expressDISCOVER
JCBDIRECT DebitWIRE TRANSFER

Genehmigt durch:

Haftungsausschluss: SPYX'S SOFTWARE NUR FÜR RECHTMÄßIGEN GEBRAUCH. Sie sind verpflichtet, Benutzer des Geräts darüber zu informieren, dass sie überwacht werden. Unterlassung kann zu Verstößen gegen geltendes Recht führen und schwerwiegende finanzielle und strafrechtliche Strafen nach sich ziehen.