So schützen Sie Ihre Kinder vor Cybermobbing und Belästigung

photo
Emilie Burke

Cybermobbing und Belästigung unter Kindern sind weltweit zu einem anhaltenden Problem geworden, das Eltern dazu zwingt, nach Wegen zu suchen, um ihre Kinder vor diesem Online-Risiko zu schützen. Vor einigen Jahren haben wir selten von Cybermobbing und Belästigung gehört. Das zunehmende Cybermobbing und die Belästigung von Kindern ist direkt proportional zum Aufstieg des Internetraums. Es gibt keine genauen Zahlen von Cybermobbing und Belästigung, da solche Ungerechtigkeiten häufig nicht gemeldet werden. Die meisten Kinder, die direkt auf das Internet zugreifen, sind im Internet zur Zielscheibe ihrer Altersgenossen und anderer unethischer Personen geworden. Cybermobbing und Belästigung bei Kindern beinhalten Denkweisen wie Beschimpfungen, gemeine Nachrichten, das Online-Posten von Bildern von Opfern mit gemeinen Bildunterschriften, Drohungen und Erpressung. Cybermobbing und Belästigung bei Kindern führen zu psychischen Problemen, die sich in schwerwiegenden Dingen wie Depressionen, geringem Selbstwertgefühl und antisozialen Tendenzen manifestieren. Eltern sind dafür verantwortlich, ihre Kinder vor Mobbing und Belästigung im Internet zu schützen. Dieser Artikel erklärt Cybermobbing und Belästigung, ihre Auswirkungen und wie Kinder vor dem Online-Risiko von Cybermobbing und Belästigung geschützt werden können.

 

keep children from cyberbullying and harassment

 

 

Teil 1. Was bedeutet Cybermobbing und Belästigung?

Belästigung ist körperlicher oder seelischer Schaden, der auf eine bestimmte Person abzielt. Cybermobbing ist eine Art von Belästigung, bei der andere Personen über das Internet mit Geräten wie Computern und Mobiltelefonen bedroht, eingeschüchtert und emotional missbraucht werden.

 

Teil 2. Wie Cybermobbing Angst verursacht

Bullies greifen Sie überall und zu jeder Tageszeit an. Ein Kind, das Cybermobbing und Belästigung ausgesetzt ist, entwickelt Angst und Stress, weil es sich immer wieder Sorgen macht, wenn sein Unterdrücker erneut angreifen könnte. Sich unsicher zu fühlen und darüber nachzudenken, was der Mobber tun könnte, verursacht bei Kindern wiederholt Panik und Stress, was ihre psychische Gesundheit stark beeinträchtigt. Lassen Sie uns einen Blick darauf werfen, wie Sie Kinder vor dem Online-Risiko schützen können, gemobbt und belästigt zu werden.

 

Teil 3. So schützen Sie Ihre Kinder vor Cybermobbing und Belästigung

Alle Eltern sind dafür verantwortlich, Kinder vor Mobbing und Belästigung im Internet zu schützen. Ihre Maßnahmen zum Schutz von Kindern vor Online-Risiken sorgen für ihre Sicherheit. Die folgenden Maßnahmen können die Sicherheit Ihrer Kinder vor Cybermobbing und Belästigung erhöhen.

 

1. Verwenden Sie die Kindersicherung

Sie können Ihre Kinder nicht immer physisch überwachen. Deshalb sind Kindersicherungs-Apps ein entscheidendes Element in Ihrer Erziehung. Eine Kindersicherungs-App überwacht jede Bewegung Ihres Kindes und informiert Sie darüber, was in seinem Leben passiert. SpyX ist eine Überwachungs-App, die Ihnen dabei hilft, effektive Elternarbeit zu üben Kontrolle über Ihre Kinder. Mit SpyX überwachen Sie die Telefonaktivitäten Ihres Kindes von Ihrem Gerät aus. Eine Kindersicherungs-App hält Sie auf dem Laufenden, wenn sie von Cybermobbing und Belästigung bedroht sind, was bedeutet, dass Sie jederzeit eingreifen und verhindern können, dass Ihr Kind ernsthaft beeinträchtigt wird. SpyX ist unsichtbar und Ihr Kind wird es auf seinen Geräten nicht erkennen. Sobald Sie SpyX auf dem Gerät Ihres Kindes installiert haben, müssen Sie nicht mehr auf das Gerät zugreifen, um es zu überwachen. Von Ihrer Fernbedienung aus behalten Sie die Aktivitäten auf Ihrem Telefon im Auge.

 

SpyX phone tracker

 

 

Funktionen von SpyX

Der Internet-Aktivitätsmonitor verfolgt, wo Ihr Kind online ist, nach welchen Schlüsselwörtern es häufiger sucht, welche Websites es verwendet und welche Gruppen möglicherweise belästigt werden. Der Standort-Tracker verfolgt den Echtzeit-Standort Ihres Kindes und wohin es gehen könnte. Die Standortverfolgung hilft Ihnen festzustellen, wann sie sich an unbekannten Orten auf Fremde treffen. Der Social-Media-Tracker überwacht die Social-Media-Konten Ihres Kindes wie WhatsApp, Facebook, Snapchat, Instagram und andere. Sie werden ihre Chats lesen und wissen, mit wem sie sprechen und was sie austauschen. Mit der Anruf- und Nachrichtenverfolgung können Sie Nachrichten lesen und Anrufe anhören, die Ihr Kind mit Fremden hat, um zu verhindern, dass es in die Klauen von Mobbern gerät. Der App-Blocker blockiert Apps, über die Ihr Kind mit seinem Täter kommunizieren könnte. SpyX hat drei Paketpläne zur Auswahl, die jeden nach seinen Überwachungsbedürfnissen bedienen sollen.

 

Schritte zur Verwendung von SpyX Phone Tracker

 

Schritt 1. Melden Sie sich kostenlos an

Um SpyX zu erhalten und die elterliche Kontrolle auf Ihr Kind auszuüben, gehen Sie zur SpyX-Website, melden Sie sich an und registrieren Sie sich.

 

ERKD_1_NY_Maw_272812b757.jpg

 

Schritt 2. Geben Sie die iCloud-Details ein

Wählen Sie einen Plan, erhalten Sie ein Benutzerhandbuch mit Richtlinien per E-Mail, richten Sie SpyX auf dem Telefon Ihres Kindes ein.

 

image_rjcgd5.jpg

 

Schritt 3. Starten Sie die Überwachung

Und starten Sie die Überwachung aus der Ferne von Ihrem Control Panel Dashboard aus.

 

UsRQw0oufM_jdxgyu.jpg

 

 

2. Erziehen Sie Ihre Kinder

Wenn Sie Ihre Kinder aufklären, werden sie über die Übel und Risiken informiert, denen sie bei der Nutzung des Internets ausgesetzt sein könnten, und darüber, wie sie den Online-Raum sicher nutzen können. Wenn Sie Ihrem Kind beibringen, wie man einem Online-Mobber begegnet, kann es Abwehrmechanismen entwickeln, um sich gegen Mobber zu wehren, die es online belästigen. Bringen Sie ihnen Achtsamkeit und Empathie bei, um ihnen zu helfen, eine grundlegende Moral zu entwickeln, um verantwortungsbewusst zu sein und nicht Teil der Bevölkerung zu sein, die andere Kinder online schikaniert und belästigt.  

 

educate your kids

 

3. Grenzen setzen

Das Setzen von Grenzen verhindert, dass Ihr Kind verfügbar ist und Mobbing ausgesetzt ist. Das Setzen von Grenzen beinhaltet die Kontrolle darüber, welche Online-Plattformen sie besuchen können, was sie online tun können und wie lange sie online auf ein Gerät und eine Internetverbindung zugreifen können. Solche Grenzen dämmen das Risiko ein, Mobbern ausgesetzt zu sein und Interaktionen mit Fremden zu reduzieren.

 

4. Ermutigen Sie sie, sich gegen Mobber auszusprechen

Viele Cybermobbing-Fälle werden nicht gemeldet und sind unbekannt, weil Kinder sich schämen und machtlos fühlen, wenn sie online gemobbt werden, und sich schämen, es jemandem zu melden. Sprechen Sie mit Ihrem Kind und machen Sie ihm klar, dass es nicht seine Schuld ist, dass Menschen mit bösen Absichten es online missbrauchen, und dass es in Ordnung ist, sich zu äußern, um gehört und angesprochen zu werden. Sich gegen Mobbing zu äußern, ermutigt andere, sich ebenfalls zu outen, was Depressionen und Ressentiments unter Mobbing-Opfern eindämmt.

 

Cybermobbing und Belästigung haben in letzter Zeit zugenommen und sind ein alarmierendes Problem, das zu Depressionen, Selbstwertgefühl und psychischen Problemen bei Kindern und Jugendlichen führt. Apps zur Kindersicherung und die Einbeziehung der Eltern sind gute Möglichkeiten, Ihr Kind vor solchen Übeln zu schützen. Eltern müssen sich an diese Entwicklungen anpassen und sich mit einer qualitativ hochwertigen Erziehung ausstatten, um Kinder vor diesem Übel zu bewahren.

 

Parental Control

Leave a reply:

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment

Name *

Email *

Weitere Artikel wie dieser

photo

Machen Sie sich keine Sorgen mehr.

SpyX starten

Demo ansehen
visa
mastercard
american express
DISCOVER
JCB
DIRECT Debit
WIRE TRANSFER

Haftungsausschluss: SPYX'S SOFTWARE NUR FÜR RECHTMÄßIGEN GEBRAUCH. Sie sind verpflichtet, Benutzer des Geräts darüber zu informieren, dass sie überwacht werden. Unterlassung kann zu Verstößen gegen geltendes Recht führen und schwerwiegende finanzielle und strafrechtliche Strafen nach sich ziehen.

Eingetragene Adresse: South Bank Tower, 55 Upper Ground, London, England, SE1 9EY

Firmenname: UK GBYTE TECHNOLOGY CO., LIMITED

Wisteria Trade Limited