Die 7 besten kinderfreundlichen Webbrowser

photo
Emilie Burke

Wenn Sie etwas nicht verstehen, ist das Surfen auf Google oder Edge möglicherweise Ihre erste Idee, um Antworten zu finden. Aber was ist mit Ihren Kindern? Welche sicheren Internetbrowser sind für sie geeignet? Weil Kinder im Internet möglicherweise auf Informationen oder Bilder stoßen, die sie nicht sehen sollten. Ihre Kinder können eine Vielzahl von kinderfreundlichen sicheren Online-Browsern verwenden, um ihre Fragen zu lösen. Wie wir alle wissen, ist das Internet neben dem Angebot von Bildungsmaterialien und Geschäftsideen eine großartige Quelle für unerwünschte, unangemessene, gewalttätige und pornografische Inhalte für Sie und Ihre Kinder. Es ist immer eine gute Idee, Ihre Kinder mit Sorgfalt und Vorsicht in die Technologie einzuführen. Eine sichere Internetsuchmaschine kann Ihren Kindern helfen und Internetbetrug verhindern. Durch die Verwendung eines speziell für Kinder entwickelten Browsers können solche schädlichen Interaktionen verhindert werden. Sehen wir uns also einige der heute verfügbaren sicheren Websuchmaschinen an.

 

Kid-Friendly Browsers

 

Teil 1. Was sind kinderfreundliche Browser?

Die Verwendung kinderfreundlicher Browser ist, als würde man Kindern ein eigenes Internet geben. Diese Browser wurden speziell für Kinder entwickelt, um sie vor den dunklen Seiten zu schützen des Internets, und sie ähneln Google Chrome oder Firefox. Ihre Kinder werden durch die Webfilter dieser Browser keinen schädlichen Inhalten ausgesetzt. Diese Browser bieten Inhalte, die vorab geprüft und für Kinder zugelassen wurden. Es ist ganz natürlich, dass Kinder etwas über neue Dinge wissen wollen, und sie werden wahrscheinlich nach allem suchen, was sie interessiert. Es gibt Millionen von Websites, die nicht für Kinder geeignet sind, und sie können versehentlich darauf klicken. Diese Browser halten Ihre Kinder von diesen Seiten fern.

 

Teil 2. 7 kinderfreundliche Webbrowser, die sicher für Kinder sind

 

1. Kind

Kind. co ist eine Online-Enzyklopädie und Suchmaschine, die sich auf die Sicherheit von Kindern konzentriert. Die Kiddle-Suchmaschine wird von der programmierbaren Suchmaschine von Google betrieben und verwendet SafeSearch mit zusätzlichen Filtern. Kiddle verwendet die benutzerdefinierte Suche von Google, ist aber nicht mit Google verbunden.

 

Merkmale:

● Größere Thumbnails und größere Schriftarten

● Zeigt kinderfreundliche Inhalte an, indem alle unangemessenen Inhalte herausgefiltert werden.

● Blockieren Sie Obszönitäten und andere fragwürdige Wörter aus den Suchergebnissen.

 

Kiddle

 

2. Sichere Suche für Kinder

Mit Safe Search Kids wird die sichere Suche von Google automatisch aktiviert, wenn Sie einen beliebigen Browser verwenden. Es hat sich zu einer robusten Filter-API entwickelt, die unerwünschte Websites, die für Kinder gefährlich sind, aggressiv blockiert. Dieser sichere Online-Browser enthält ein sicheres Kinder-Wiki, sichere Bilder und eine Video-Website, die nur gefilterte Videos von vielen Bildungsseiten, einschließlich YouTube, abruft. Dadurch bietet es eine Alternative zu Mainstream-Videokanälen. SafeSearch kann auch auf jedem Desktop-Browser oder Smartphone implementiert werden. Darüber hinaus steht in diesem Browser eine Kindersicherungsoption zur Verfügung. Der Zugriff eines Kindes auf Websites mit illegalen oder expliziten Inhalten wird sofort blockiert, wenn eine Kindersicherung mit Internetfilterung installiert ist.

 

Merkmale:

● Streng gefilterte Google-Suche (Sichere Bilder, Wiki-Suche und Videosuche)

● Eine Fehlermeldung erscheint, wenn Sie nach fragwürdigen Wörtern suchen.

 

Safe Search Kids

 

3. KidRex 

KidRex.org wird von der programmierbaren Suchmaschine von Google betrieben und ist eine visuelle, kindersichere Suchmaschine. Eine Datenbank mit unangemessenen Websites und Schlüsselwörtern wird von der Website mit Google SafeSearch verwaltet. Wenn Ihr Kind also nach einem unangemessenen Begriff sucht, zeigt der Browser die Ergebnisse nicht an.

 

Merkmale:

● Als Teil der Bemühungen von KidRex, Ergebnisse aufgrund von Ungeeignetheit zu reduzieren, hat es eine eigene Datenbank mit unangemessenen Wörtern und Websites erstellt.

● Benutzerfreundliche Oberfläche für Kinder.

● Zeichnet alle unangemessenen Websites und Schlüsselwörter in einer Datenbank auf.

 

KidRex 

 

4. KidSurf

Mit dem kindersicheren Webbrowser KidSurf können Erwachsene steuern, was Kinder sehen, während sie im Internet surfen. Es gibt Standard-Navigationsschaltflächen wie Zurück, Vorwärts und Aktualisieren auf der übersichtlichen Oberfläche. Darüber hinaus zeigt es eine übergeordnete Schaltfläche zur einfachen Sicherheitskonfiguration an.

 

Merkmale:

● Die Benutzeroberfläche ist sehr benutzerfreundlich

● Ihre Kinder können ihre eigenen E-Mail-Konten haben

● Wählen Sie die Websites aus, die Sie hinzufügen möchten

● Eine umfassende Liste kinderfreundlicher Websites

 

KidSurf

 

5. Sandbox-Webbrowser 

Der Sandbox-Webbrowser ist für iOS-Geräte konzipiert. Sie können die Suche innerhalb eines Sandbox-Webbrowsers einschränken, indem Sie eine Liste von Websites erstellen, die Whitelists genannt werden. Auf der weißen Liste aufgeführte Websites sind nur für Kinder zugänglich.

 

Merkmale:

● Die benutzerfreundliche Oberfläche erleichtert die Installation.

● Alle iOS-Geräte sind kompatibel.

● Geben Sie eine Liste der zu durchsuchenden Websites an.

● Anzeigen werden automatisch blockiert.

 

6. Kidoz 

Ein Erwachsener muss diesen sicheren Internetbrowser installieren und ein Elternkonto erstellen. Später können Sie die von Kidoz bereitgestellten Inhalte bearbeiten und Websites und Videos hinzufügen, die Ihrem Kind gefallen könnten.

Die Benutzeroberfläche von Kidoz ist sehr einfach zu bedienen, intuitiv und attraktiv. Mit diesem Programm können Sie Ihrem Kind Spaß machen, während es etwas über Computer lernt und sicher im Internet surft.

 

Merkmale:

● Buntes und attraktives Design

● Programmeinstellungen mit einem passwortgeschützten Elternkonto verwalten

● Der Inhalt kann bearbeitet und Neues hinzugefügt werden

● Unangemessene Anzeigen und Pop-ups werden blockiert.

 

Kidoz 

 

7. KidZui 

Das KidZui-System ist geschlossen und alle verfügbaren Inhalte wurden von Redakteuren geprüft und genehmigt. In der linken Navigationsleiste können Kinder mithilfe der Such-/URI-Leiste nach Themen wie Wissenschaft, Filme und Fernsehen, Spiele, Sport und Tiere suchen. Direkt unter der Suchleiste finden Sie drei Registerkarten, eine zum Surfen im Internet, eine für Fotos und eine für Videos. Beide funktionieren ähnlich wie die Bild- und Videosuche von Google, bei der Sie eingeben, wonach Sie suchen, und die Registerkarte es auf die spezifische Art von Inhalt eingrenzt, die Sie benötigen.

 

Merkmale:

● Sowohl beliebte als auch am häufigsten besuchte Websites werden angezeigt.

● Avatare (zuis) können von Kindern erstellt werden

● Funktion zur automatischen Vervollständigung der Suche

● Alle entsprechenden Seiten und Inhalte werden in einer Datenbank gepflegt.

 

KidZui 

 

Teil 3. Warum kinderfreundliche Browser verwenden

 

1. Blockiert und filtert unerwünschte und unangemessene Inhalte für Erwachsene

Sichere Webbrowser sind in der heutigen sich verändernden Dynamik und den sozialen Medien unerlässlich. Mit diesen sicheren Internetbrowsern können sich Kinder von unerwünschten Inhalten fernhalten. Die Verwendung eines Browsers, der alle unerwünschten Inhalte herausfiltert, schützt Ihr Kind vor Cybermobbing und Internetbetrug.

 

2. Überwachen Sie ihre Webaktivitäten

Mit sicheren Webbrowsern können Sie ganz einfach eine Kindersicherung einrichten. Sie können die Online-Aktivitäten Ihres Kindes mit den integrierten Browser-Tools verfolgen und auch die Schlüsselwörter sehen, nach denen es sucht für. Diese Browser blockieren sofort unangemessene Inhalte und zeigen die Fehlerseite für solche Ergebnisse an.

 

3. Suche auf kindgerechte Seiten beschränkt

Alle Suchergebnisse werden vom Browser ausgewählt und bearbeitet, bevor sie den Kindern angezeigt werden. In diesen Browsern speichert eine Datenbank kinderfreundliche Schlüsselwörter, Websites, Bilder und Videos. Die kinderfreundlichen Browser sind vertrauenswürdig und der beste Weg, Ihre Kinder zu schützen.

 

Teil 4. Fazit

Die Verantwortung für den Online-Schutz von Kindern liegt bei allen Eltern. Trotz der Tatsache, dass es eine Reihe von Tools gibt, um dies effektiv zu tun, kann ihre Implementierung manchmal eine Herausforderung sein. Sie können Ihren Kindern sichere Antworten auf ihre Fragen geben, indem Sie den richtigen Webbrowser recherchieren und installieren. Darüber hinaus müssen Sie mit Ihren Kindern sprechen, sie aufklären und sie auf die dunkle Seite des Internets aufmerksam machen.

Parental Control

Hinterlassen Sie eine Antwort:

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kommentar

Name *

E-Mail *

Weitere Artikel wie dieser

SpyX logo

Machen Sie sich keine Sorgen mehr und starten Sie SpyX

Sichere Online-Zahlung:

visamastercardamerican expressDISCOVER
JCBDIRECT DebitWIRE TRANSFER

Genehmigt durch:

Haftungsausschluss: SPYX'S SOFTWARE NUR FÜR RECHTMÄßIGEN GEBRAUCH. Sie sind verpflichtet, Benutzer des Geräts darüber zu informieren, dass sie überwacht werden. Unterlassung kann zu Verstößen gegen geltendes Recht führen und schwerwiegende finanzielle und strafrechtliche Strafen nach sich ziehen.