Instagram-Überwachung: Was Eltern wissen müssen

photo
Jerry Wiggins

eingefügtes Bild 0.jpg

 

Seit seiner Einführung im Jahr 2010 hat sich Instagram zu einer der beliebtesten Social-Networking-Plattformen entwickelt, insbesondere bei Teenagern. Jüngsten Studien zufolge geben fast 75 % der US-Teenager an, Instagram zu nutzen – mehr als jede andere Social-Media-Site außer YouTube und Snapchat.

 

Instagram bietet Benutzern nicht nur eine unterhaltsame Möglichkeit, Fotos und Videos mit Freunden zu teilen, sondern verfügt auch über eine Reihe von Funktionen, die es zu einer attraktiven Plattform für Unternehmen und Vermarkter machen. Die foto- und videofreundliche Natur der Instagram-Anwendung hat dazu beigetragen, dass die App an Popularität gewonnen hat.

 

Im Land von Instagram ist jedoch nicht alles perfekt. Die App hat auch eine dunklere Seite, die von Mobbern, Cyberstalkern und anderen unappetitlichen Charakteren ausgenutzt wurde.

 

Aus diesem Grund ist es wichtig, dass Eltern Maßnahmen ergreifen, um ihre Kinder vor den Gefahren zu schützen, die auf Instagram bestehen. Mit dem richtigen Wissen und den richtigen Einsichten können Eltern sicherstellen, dass ihre Kinder ein sicheres und positives Erlebnis auf der Plattform haben.

 

Was ist Instagram für Teenager? Eine Einführung für Eltern

 

Instagram ist eine Social-Media-Plattform, die es Benutzern ermöglicht, Fotos und Videos zu teilen. Die App, die Facebook gehört, hat mehr als eine Milliarde aktive Nutzer.

 

Instagram bietet mehrere Optionen zum Teilen von Medien, einschließlich der Möglichkeit, Fotos und Videos von Ihrer Kamerarolle sowie Live-Videos zu teilen. Die App verfügt außerdem über eine Reihe von Bearbeitungsfunktionen, mit denen Sie Ihre Fotos und Videos bearbeiten können, bevor Sie sie mit Ihren Followern teilen.

 

Neben dem Teilen von Fotos und Videos können Instagram-Nutzer auch anderen Nutzern folgen, Beiträge liken und kommentieren, Direktnachrichten senden sowie Stories erstellen und ansehen.

 

Instagram Stories and Reels bieten Benutzern die Möglichkeit, Fotos und Videos zu teilen, die nach 24 Stunden verschwinden. Die App verfügt außerdem über eine Reihe von Filtern und Bearbeitungsfunktionen, mit denen einzigartige Inhalte erstellt werden können.

 

Was sind Instagram Stories?

 

Instagram enthält jetzt „Geschichten“, mit denen Benutzer verschwindende Fotos und Videos senden können, eine von Snapchat inspirierte Funktion. Diese Funktionalität finden Sie im Abschnitt Direktnachricht.

 

Sie können ein verschwindendes Foto oder Video entweder als Gruppe oder als Einzelnachricht senden. Nachdem jemand ein verschwindendes Foto oder Video geöffnet hat, das Sie ihm gesendet haben, ist die Nachricht nicht mehr in seinem Posteingang sichtbar, es sei denn, Sie haben eine Wiedergabe Ihrer Nachricht zugelassen.

 

Um mit Instagram Direct gesendete Nachrichten anzuzeigen, tippe oben rechts in deinem Feed auf das Papierflieger-Symbol. Von dort aus können Sie  die  gesendeten und empfangenen Nachrichten verwalten .

 

Was ist ein Finsta?

 

Finsta ist ein umgangssprachlicher Begriff für einen gefälschten Instagram-Account. Teenager und Tweens begannen, diese Konten zu erstellen, nachdem ältere Generationen (und Eltern) ihrer bevorzugten Social-Media-Plattform beigetreten waren. Finstas sind zu einem perfekten Ort für Cybermobbing geworden. Sie ermöglichen es einer Person, ihre Identität zu verbergen, da es ohne ernsthafte Detektivarbeit sehr schwierig ist, ein Konto bis zu seinem Ersteller zurückzuverfolgen. Die Verwendung von Finstas erweckt daher den Eindruck, für die eigenen Handlungen nicht verantwortlich zu sein.

 

Warum Eltern die Instagram-Aktivitäten ihres Teenagers überwachen müssen

 

Die verschiedenen Features und Funktionen von Instagram können für Eltern eine Menge sein, um den Überblick zu behalten. Es ist jedoch aus mehreren Gründen wichtig, dass Eltern die Aktivitäten ihres Teenagers in der App überwachen.

 

1. Es hat sich gezeigt, dass Instagram bei Teenagern Angstzustände und Depressionen verstärkt.

 

Eine Reihe von Studien hat herausgefunden, dass Instagram bei Teenagern Angstzustände und Depressionen verstärken kann. Die Studien ergaben, dass je mehr Zeit Teenager auf der Plattform verbringen, desto größer ist ihr Risiko, psychische Probleme zu entwickeln.

 

Die Gründe dafür können unterschiedlich sein – vom Druck, perfekte Fotos und Videos zu haben, bis hin zur Angst, das zu verpassen, was alle anderen tun. Was auch immer der Grund ist, es ist wichtig, dass Eltern sich der potenziellen Risiken bewusst sind, die mit der Nutzung von Instagram verbunden sind.

 

2. Teenager laufen Gefahr, auf Instagram gemobbt zu werden.

 

Cybermobbing ist ein ernstes Problem, das die psychische Gesundheit eines Teenagers tiefgreifend beeinträchtigen kann. Laut einer Studie von Pew Research wurde fast jeder dritte Teenager im Internet gemobbt.

Instagram ist aufgrund seiner Anonymität und der Leichtigkeit, mit der Benutzer gemeine und verletzende Kommentare teilen können, eine der beliebtesten Plattformen für Cybermobbing.

 

3. Teenager können auf Instagram unangemessenen Inhalten ausgesetzt sein.

 

Während es einige positive Aspekte von Instagram gibt, hat die Plattform auch eine Reihe negativer Aspekte. Auf der Registerkarte „Entdecken“ der App können Benutzer beispielsweise Fotos und Videos von Personen sehen, denen sie nicht folgen. Diese Posts werden oft basierend auf Algorithmen angezeigt, die die Aktivität des Benutzers verfolgen.

 

Dies bedeutet, dass Jugendliche unangemessenen Inhalten ausgesetzt sein können, selbst wenn sie nicht aktiv danach suchen.

 

4. Teenager können auf Instagram von Raubtieren gepflegt werden.

 

Instagram ist aufgrund der Anonymität der App und der Tatsache, dass Benutzer Fotos und Videos miteinander teilen können, eine beliebte Plattform für Raubtiere.

 

Raubtiere können Instagram nutzen, um Teenager zu pflegen, indem sie ihnen Direktnachrichten senden, ihre Posts kommentieren und versuchen, sie in Gespräche einzubeziehen. Diese schädlichen Nachrichten können als Angebote zum „Sponsoring“ des Kontos eines Teenagers oder als scheinbar unschuldige Komplimente beginnen.

 

Was Sie jetzt tun können, um Ihr Kind sicherer zu machen

 

Wenn Sie sich Sorgen um die Sicherheit Ihres Teenagers auf Instagram machen, können Sie eine Reihe von Maßnahmen ergreifen, um ihn zu schützen.

 

1. Richten Sie die Instagram-Überwachungstools im Familiencenter ein

 

Als Reaktion auf Forderungen nach mehr Sicherheit im Internet bietet Instagram eine neue Reihe von Überwachungstools für Eltern an. Diese Einstellungen, die als „Aufsichtstools“ bekannt sind, ermöglichen es Eltern, Folgendes anzuzeigen:

 

  • 1.Wie viel Zeit verbringt ihr Teenager auf Instagram?
  •  
  • 2. Legen Sie Zeitlimits für die Verwendung in der App fest
  •  
  • 3. Erhalten Sie Benachrichtigungen, wenn ihr Teenager ein Konto meldet
  •  
  • 4. Erhalten Sie Updates zu den Konten, denen ihr Teenager folgt, und zu denen, die ihrem Teenager folgen

 

Dies ist eine hervorragende Möglichkeit für Eltern, sich an den Social-Media-Aktivitäten ihrer Teenager zu beteiligen und ihnen zu helfen, online sicher zu bleiben. Wenn Sie ein Elternteil eines Teenagers sind, der Instagram verwendet, muss Ihr Kind eine Einladung an Sie senden

 

  1. 1. Tippen Sie auf das Profilbild unten rechts in der Symbolleiste, um zu Ihrem Profil zu gelangen.
  2.  
  3. 2. Tippen Sie auf „Einstellungen“
  4.  
  5. 3. Tippen Sie auf „Überwachung“
  6.  
  7. 4.Überprüfen Sie die Informationen auf dem Bildschirm und tippen Sie dann auf „Aufsicht einrichten“.
  8.  
  9. 5.Senden Sie den Link an den Elternteil, der das Konto überwacht.

 

Sobald Ihr Kind 18 Jahre alt wird, werden die Überwachungstools automatisch deaktiviert. Überprüfen Sie daher von Zeit zu Zeit die Aktivitäten Ihres Teenagers.

 

2. Machen Sie das Konto Ihres Kindes privat

 

Eine der besten Möglichkeiten, Ihr Kind auf Instagram zu schützen, besteht darin, sicherzustellen, dass sein Konto auf privat eingestellt ist. Dadurch wird sichergestellt, dass nur Personen, denen Ihr Kind zustimmt, ihre Beiträge sehen können.

 

Um ein Instagram-Konto privat zu machen, gehen Sie zum Menü „Einstellungen“ und wählen Sie „Kontodatenschutz“. Schalten Sie dann die Einstellung „Privates Konto“ auf „Ein“. Dadurch werden alle zukünftigen Posts Ihres Kindes privat.

 

3. Entfolgen Sie unerwünschten Benutzern

 

Wenn Sie sich Sorgen über die Arten von Inhalten machen, die Ihr Kind auf Instagram sieht, können Sie Benutzern entfolgen, die anstößiges oder schädliches Material posten.

 

Gehen Sie dazu auf das Profil des Benutzers, dem Sie entfolgen möchten, und tippen Sie auf die Schaltfläche „Folgen“. Es erscheint ein Popup-Fenster, in dem Sie gefragt werden, ob Sie dem Benutzer wirklich entfolgen möchten. Tippen Sie zur Bestätigung auf „Nicht mehr folgen“.

 

4. Filtern oder verhindern Sie Kommentare zu Beiträgen

 

Eine weitere Möglichkeit, Ihr Kind auf Instagram zu schützen, besteht darin, Kommentare zu seinen Beiträgen zu filtern oder zu verhindern. Dies wird dazu beitragen, die Menge an Cybermobbing und unangemessenen Kommentaren zu reduzieren, die sie erhalten.

 

Um Kommentare zu filtern, gehen Sie zum Menü „Einstellungen“ und wählen Sie „Kommentare“. Schalten Sie dann die Einstellung „Kommentare filtern“ auf „Ein“.

 

Sie können Kommentare zu bestimmten Beiträgen auch verhindern, indem Sie auf das Menü „Optionen“ (drei Punkte) auf dem Beitrag tippen und „Kommentare deaktivieren“ auswählen.

 

5. Melden Sie unangemessene Inhalte

 

Um dein Kind und andere auf Instagram zu schützen, kannst du Inhalte melden, die gegen die Community-Richtlinien der App verstoßen.

 

Gehen Sie dazu zu dem Beitrag oder Profil, das Sie melden möchten, und tippen Sie auf das Menü „Optionen“ (drei Punkte). Wählen Sie dann „Melden“.

 

Sie werden dann aufgefordert, einen Grund auszuwählen, warum Sie den Inhalt melden. Nachdem Sie einen Grund ausgewählt haben, tippen Sie auf „Senden“.

 

6. Erstellen Sie eine „Enge Freunde“-Liste

 

Eine weitere Möglichkeit, Ihr Kind auf Instagram zu schützen, besteht darin, eine „Enge Freunde“-Liste einzurichten. Dies ist eine Liste von Benutzern, denen Ihr Kind zugestimmt hat, ihre Beiträge zu sehen.

 

Um eine Liste enger Freunde zu erstellen, gehen Sie zum Menü „Einstellungen“ und wählen Sie „Enge Freunde“. Tippen Sie dann auf die Schaltfläche „Zu engen Freunden hinzufügen“ und wählen Sie die Benutzer aus, die Sie hinzufügen möchten.

 

7. Verwendung von Spyware


Mit SpyX können Sie sicher sein, dass Sie wissen, was Ihre Kinder auf Instagram machen. SpyX hat auch Echtzeit-Standort für Mobiltelefone, mehrere soziale Medien, Cloud-Album-Videos, Kontaktanrufaufzeichnungen usw. - damit Sie sich beruhigt zurücklehnen können.

 

lC7CmGxU3R.jpg

Parental Control

Leave a reply:

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment

Name *

Email *

Weitere Artikel wie dieser

photo

Machen Sie sich keine Sorgen mehr.

SpyX starten

Demo ansehen
visa
mastercard
american express
DISCOVER
JCB
DIRECT Debit
WIRE TRANSFER

Haftungsausschluss: SPYX'S SOFTWARE NUR FÜR RECHTMÄßIGEN GEBRAUCH. Sie sind verpflichtet, Benutzer des Geräts darüber zu informieren, dass sie überwacht werden. Unterlassung kann zu Verstößen gegen geltendes Recht führen und schwerwiegende finanzielle und strafrechtliche Strafen nach sich ziehen.

Eingetragene Adresse: South Bank Tower, 55 Upper Ground, London, England, SE1 9EY

Firmenname: UK GBYTE TECHNOLOGY CO., LIMITED

Wisteria Trade Limited